WARTUNGSVERTRÄGE

Unternehmensprozesse hängen heutzutage immer mehr von einzelnen Systemen ab. Diese können als Glied in einer Ablaufkette Teile oder den gesamten Geschäftsumfang stilllegen. Mit dem Wartungsangebot von ABECO werden die Risiken der Ausfälle von kritischen Systemen minimiert, insbesondere wenn die Abhängigkeit u. a. auch als SPOF (Single Point of Failure) gegeben ist.

Garantie vs. Wartungsvertrag

Grundsätzlich deckt ABECO bereits als Hersteller und über seine Lieferanten, mit der Garantie der Systeme und der Einzelkomponenten, einen Teil der möglichen Ausfallzeiten ab. Wenn jedoch die Betriebsprozesse eine Hochverfügbarkeit der Systeme erfordern, so ist ein Wartungsvertrag unentbehrlich. Hierauf werden somit alle anderen Systembausteine für die Hochverfügbarkeit implementiert.

Stufen für den Wartungsvertrag

Verschiedene Stufen für den Wartungsvertrag sind möglich, die grundsätzlich das Monitoring, die Preventive Maintenance, das Alerting sowie feste Reaktionszeiten für die Wiederbeschaffung von Einzelkomponenten und Systemen als auch die Reparaturdurchlaufzeiten beinhalten. Darüber hinaus werden auch feste Wartungspläne für Computersysteme erstellt.

Persönliche Beratung

Gerne stimmt sich ABECO hierzu mit Ihnen für Ihre Projekte ab, um Ihnen den optimalen Wartungsvertrag anzubieten. Je nach Anforderung, werden auch nur einzelne Teilbereiche mit Ihnen abgesprochen und dafür sogar einen gesonderten Bestand an Komponenten und Systemen bereitgehalten.

0 Produkt vergleichen